Vorlesewettbewerb der 4. Klassen 2018

Am 5. Dezember fand der Vorlesewettbewerb der 4. Klassen statt. Drei Mädchen und drei Jungen waren von ihren Klassenkameraden nominiert worden. Sie stellten jeweils kurz ihr Buch vor und hatten dann drei Minuten lang Gelegenheit, die Jury mit ihrem Lesevortrag zu beeindrucken. Anschließend galt es noch einen unbekannten Ausschnitt aus dem von Organisatorin Marie-Luise Vollath ausgewählten Buch „Gustav Grummelbär“ vorzutragen. Die ehemaligen Lehrkräfte unserer Schule Frau Müller und Herr Bäumler gehörten der Jury an, sowie Regina Frischholz, Buchautorin und Verlegerin und Anja Dirscherl, ehemalige Schülerin unserer Schule und damalige Gewinnerin des Vorlese-Wettbewerbs.

Deutliche Aussprache, angemessene Betonung sowie ein fehlerfreier und flüssiger Vortrag waren die Beurteilungskriterien.

Nach kurzer Beratung verkündete die Jury zusammen mit Schulleiterin Frau Bodensteiner das Ergebnis: Bester Vorleser ist Quentin Probst. Den 2. Platz belegte Lena Hofmann, gefolgt von Emma Calchera. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und vom Elternbeirat gespendete Buchgutscheine bzw. Trostpreise. Wir gratulieren den Schulsiegern und wünschen weiterhin viel Spaß beim Lesen.